Lluvia, lluvia y más lluvia

Gestern nach dem Ballett schlich ich durch die Straßen des Microcentros, um möglichst schnell in die überheizte Subte abzutauchen. Kein Stop in der Verluderia, kein Stöbern im Buchladen, keine Tofu-Preisvergleiche in der Dietetica. Aus den Wachhäuschen der Estacionamientos, die hier an jeder Ecke mit ihren blau-weißen Schildern leuchten, drang Musik, die Wachmänner standen kopfschüttelnd unter…

Sonntagsrezept.

Es regnet weiter in Buenos Aires. Die Luft ist tagsüber zum Schneiden dick, schwere Tropfen trommeln auf das Glasdach vor meinem Zimmer. Pling, pling, pling. Es ist Sonntag. Die Woche ist so schnell vergangen, wie sie angefangen hat. Pling, pling, pling. Ich liege im Bett und höre dem Regen zu, wie ich es seit meiner…

La lluvia en Argentina

Seit einer guten Woche ist er da, der Regen. Manchmal versteckt er sich kichernd hinter einem kurzen Sonnenstrahl, wenn ich hoffnungsvoll und mit den falschen Schuhen die Stunde zur Arbeit spaziere. Spätestens zum Feierabend ist er wieder da. Wer noch nicht da ist, sind die Fenster im Aufgang zu meinem Zimmer. „No te preocupes“, sagte…

Rezept

Polenta-Schnitten Mein Karotten-Soda-Brot ist schon oft nicht gelungen. Nicht durch, wabbelig, Trockenfrüchte vergessen, Trockenfrüchte verbrannt, Brot im Ofen vergessen. Hier ist es zusätzich auch noch schwierig, die Zutaten zu bekommen. Und noch viel schwieriger ist es, sie dann auch noch in einer bezahlbaren Variante zu finden. Aber bei schlechtem Wetter und einem freien Abend backe…

Ida y Vuelta

In Buenos Aires scheint die Sonne. Mit den Rucksäcken auf dem Rücken klettern L. und ich aus dem Schiff und nehmen so viel Vitamin D auf, wie die Stadt erlaubt. Sofort ist es laut, die Ruhe Uruguays vergessen. Collectivos rasen an uns vorbei, die Taxifahrer hupen, nehmen einander die Vorfahrt, der ein oder andere Fußgänger…

Auf Odyssee

Es schaukelt. Es schaukelt gewaltig. Immer wieder taucht der Horizont rechts und links von uns auf und verschwindet wieder. Ich habe gerade gegessen und spüre, dass sich die letzte Birne bemerkbar macht. „Ich hoffe, das ist normal“, murmelt L., die neben F. sitzt und eigentlich ihr Buch lesen wollte. Ich schließe die Augen. „Noch ist…

Presdential Suite

Wir haben frei. Die Innenstadt ist dicht, hoher Besuch für den die Häuser des Microcentro nicht nur blau-weiß, sondern auch mit Stars und Stripes geschmückt werden. Es prohibido circular por la area, schreibt die Stadtregierung. Das Goethe Institut liegt mittendrin, arbeiten ist nur mit Genehmigung erlaubt. Also nutzen L. und ich den Tag als weitere…

Llegada…

Ich schaue an L. vorbei auf die riesengroße Stadt, die sich unter uns ausbreitet. Sie glitzert mit dem Licht von 14 Millionen Einwohnern. „Ab morgen sind wir ein Teil davon“, sage ich leise. L. nickt. Wir sind die letzten, die das Flugzeug nach über 12 Stunden verlassen. Alle anderen haben Angst, nicht mehr rauszukommen, wenn…