El Gato Negro

Es riecht nach Kardamom und Zimt, der Lärm der Avenida Corrientes ist vergessen, als ich mich an einem der kleinen Tische niederlasse. In der ehemaligen Tee- und Gewürzhandlung, die seit 1997 auch Kaffee serviert und Medialunas oder Tostadas anbietet, ist nicht viel Platz für die neugierigen Gäste, die unter dem kleinen roten Vordach ins Lokal stolpern. An den Wänden hinter dem Glastresen stapeln sich Gläser mit Gewürzen, Tees und Kaffees aus aller Welt. Die Karte bietet Spezialitäten mit Anis oder Kümmel an.

Die Kellner tragen ihre Tabletts über den Köpfen, während sie durch die dicht an dicht stehenden Tische eilen. Viel Zeit zum Beraten oder Schwatzen bleibt ihnen nicht, stetig strömen neue Touristenmassen in den engen Raum, staunen kurz, und gehen dann wieder. Manche trinken einen Café con leche, andere versuchen wie ich ein Buch zu lesen, während sie auf ihre Verabredungen warten. Gemütlich finde ich es nicht.

Aber allein für den Geruch lohnt sich ein Besuch bei der schwarzen Katze von Buenos Aires.

El Gato negro – Avenida Corrientes 1669 – San Nicolás

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s